NEWS & BEKANNTMACHUNGEN








01.04.2018 - HERZLICH WILLKOMMEN! Die Schiedsrichtervereinigung Mosel begrüßt einen neuen Schiedsrichter in ihren Reihen
 
  Beim Anwärterlehrgang im März hat ein Sportkamerad aus dem Spielkreis Mosel seine Schiedsrichterprüfung abgelegt:

  Andreas Rost - FC Peterswald-Löffelscheid - 50 Jahre 
  
  

  







Wir heißen Dich ganz herzlich in unserer Vereinigung willkommen und 
wünschen viel Spaß beim neuen und interessanten Hobby "Schiedsrichter".



17.03.2018 - Jahrestagung der Schiedsrichtervereinigung Mosel
 
 Bitte vormerken:
 JAHRESTAGUNG DER SCHIEDSRICHTERVEREINIGUNG MOSEL
 Sonntag, 27.05.2018 - 10.30 Uhr - Gasthaus Ludwig in Dörbach

 Im Belehrungsrhythmus Mai/Juni findet keine weitere Belehrung statt. 

 


06.01.2018 - Thomas Jakobs mit der DFB-Verdienstnadel ausgezeichnet
 
 Thomas Jakobs ist der Auserkorene für die DFB-Verdienstnadel innerhalb  des Spielkreises Mosel für das Jahr 2017. Er war einer der dienstältesten  Schiedsrichter, als er im Sommer 2017 in die Schiedsrichter-Rente ging.  1978 legte der Morbacher die Schiedsrichterprüfung ab und war somit sage  und schreibe 39 Jahre Schiedsrichter. Er zählte über Jahrzehnte zu den  Aushängerschildern des Spielkreises Mosel. Als Schiedsrichter leitete er  über 10 Jahre Spiele in der damaligen Verbandsliga (heute Rheinlandliga)  und genoss dort großes Ansehen. Als Schiedsrichter-Assisten fungierte er  u.a. an der Seite von Walter Kirsten, Arno Görg und Edmund Gansen in der  Amateur-Oberliga.

 Nachdem er seine Tätigkeit als Schiedsrichter auf Verbandsebene beendet  hat, war er für ein paar Jahre als Beobachter tätig, kehrte dann aber wieder  zur aktiven Pfeifferei zurück, wo er bis zum Ende der letzten Saison in der  Kreisliga A eingesetzt wurde. 2016 leitete er das Kreis-Pokalendspiel und in  der vergangenen Saison wurde er für das  entscheidende  Meisterschaftsspiel in der A-Klasse zwischen dem SV  Wittlich/Lüxem und  RW Wittlich angesetzt.
 
 In der Saison 1997/1998 wurde Thomas Jakobs zum "Schiedsrichter des  Jahres" im Spielkreis Mosel gekürt.
 
Auf dem Ehrungsbild sind zu sehen: Kreisvorsitzender Walter Kirsten - Verbandslehrwart Ulrich Schneider-Freundt - Thomas Jakobs - FVR-Vizepräsident Alois Stroh - Kreislehrwart Mario Saxler (Foto: Peter Kranz)


06.01.2018 - DANKE SCHIRI! Roland Steuer und Jürgen Reinisch sind die Preisträger des Spielkreises Mosel 2017
 
 Die Preisträger 2017 des Spielkreises der DFB-Aktion "DANKE SCHIRI"  sind in der Kategorie U50 Roland Steuer aus Kautenbach und in der  Kategorie Ü50 Jürgen Reinisch aus Zell.
 
 Roland Steuer ist seit 1984 mit Leidenschaft Schiedsrichter. Seit 2006 ist  Roland Steuer im Schiedsrichter-Ausschuss für die Ansetzungen im  Seniorenbereich zuständig. Neben seiner Schiedsrichterfunktion  engagierte sich Roland über  Jahre in der Jugendarbeit des FC Traben-  Trarbach. In seinem Heimatverein SV Kautenbach ist er 2. Vorsitzender.  Als Schiedsrichter nahm er zudem an über 50 KOMM-MIT-Turnieren teil.

 Jürgen Reinisch ist seit 2014 Schiedsrichter für den SV Zell. Das  Schiedsrichterwesen war zu diesem Zeitpunkt nichts gänzlich Neues für  ihn, pfiff er doch über Jahre höherklassig Basketball-Spiele.
 Direkt nach Absolvierung der Prüfung verschrieb sich Jürgen Reinisch der  Nachwuchsförderung. Er holt junge Nachwuchs-Schiedsrichter des SV Zell  "an die  Hand", begleitet diese Spiele und hilft bei der Administration. Seine  Kompetenz im Bereich Schiedsrichterwesen vermittelt er seit dieser  Saison auch als Pate von Neu-Schiedsrichtern im Spielkreis Mosel.

Auf dem Ehrungsbild sind zu sehen: Kreisvorsitzender Walter Kirsten - Verbandslehrwart Ulrich Schneider-Freundt - FVR-Vizepräsident Alois Stroh - die beiden geehrten Jürgen Reinisch und Roland Steuer - Kreislehrwart Mario Saxler
(Foto: Peter Kranz)

weitere Bilder unter BERICHTE&FOTOS


06.01.2018 - Drei neue Ehren-Schiedsrichter in der Schiedsrichtervereinigung Mosel
 

Auf dem Ehrungsbild sind zu sehen: Kreisvorsitzender Walter Kirsten - Verbandslehrwart Ulrich Schneider-Freundt - Ehren-Schiedsrichter Hermann Condné -
FVR-Vizepräsident Alois Stroh - die beiden Ehren-Schiedsrichter Harald Alberts und Robert Wolf - Kreislehrwart Mario Saxler (Foto: Peter Kranz)

Im Rahmen der letzten Pflichtbelehrung des Jahres 2017 wurde drei verdienten Sportkameraden der Schiedsrichter-Ehrenausweis ausgehändigt.
 
Robert Wolf aus Zell war insgesamt 37 Jahre Schiedsrichter und leitete über 1.000 Spiele. Ursprünglich im Motorsport aktiv, legte er 1981 die Schiedsrichterprüfung ab. Seine höchste Spielklasse war in den 90er Jahren die Bezirksliga. Robert war für den SV Zell, den FC Kinderbeuern und den FC Peterswald als Schiedsrichter aktiv.

Hermann Condné aus Gillenfeld legte 1991 die Schiedsrichterprüfung ab und pfiff bis 2016 für die DJK Hasborn. Seine höchste Spielklasse war die Rheinlandliga. In der Saison 2006/2007 kam Hermann in den Genuss als Ersatzmann einige Spiele in  der Amateur-Oberliga zu pfeifen. Nach 25 Jahren standen rund 900 Spiele  als Schiedsrichter sowie Schiedsrichter-Assistent in Rheinland- und  Oberliga in seiner Statistik. In der Saison 2005/2006 wurde Hermann Condné als "Schiedsrichter des Jahres" im Spielkreis Mosel geehrt.

Ebenfalls 25 Jahre aktiv war Harald Alberts (SV Morbach). Der ehemalige Torwart legte aufgrund des fehlenden Schiedsrichter-Solls 1990 die Prüfung ab. Schnell wurde die Schiedsrichterei zu einem lieb gewonnen Hobby. "Harry" Alberts leitete Spiele bis zur A-Klasse. Gegen Ende seiner Laufbahn konnte er noch einmal "Rheinlandliga-Luft" schnuppern. Die Assistententätigkeit bereitete ihm große Freude und waren zugleich Motivation die 25 Jahre voll zu machen.

weitere Bilder unter BERICHTE&FOTOS


06.01.2018 - HERZLICH WILLKOMMEN! Die Schiedsrichtervereinigung Mosel begrüßt 2 neue Schiedsrichter in ihren Reihen
 
Beim Anwärterlehrgang im Dezember haben zwei Sportkameraden aus dem Spielkreis Mosel ihre Schiedsrichterprüfung abgelegt. Wir freuen uns wieder eine Schiedsrichterin in unserem Kreis zu haben:

  Lena Eltges aus Niersbach - SG Heckenland Niersbach - 13 Jahre
  
  Bahattin Bayindir aus Wittlich - RW Wittlich - 35 Jahre

  






Wir heißen Euch ganz herzlich in unserer Vereinigung willkommen und wünschen viel Spaß beim neuen und interessanten Hobby "Schiedsrichter".




01.11.2017- Schiedsrichter für Schul-Fußball gesucht
   Leider mussten in der letzten Zeit einige Schulfußballturniere unbesetzt bleiben, da keine Schiedsrichter    gefunden werden konnten. Wir würden uns freuen, wenn sich Schiedsrichter bereiterklären bei den         
   Schulturnieren als Unparteiische zu fungieren. In erster Linie sind hier Schüler der entsprechenden        
   Schulen sowie Rentner angesprochen. Austragungsorte sind meist Bernkastel-Kues, Salmtal und         
   Wittlich. Interessenten mögen sich bitte mit unserem Ansetzer Jan-Hagen Engel in Verbindung setzen.
 




01.11.2017- Petar Teleski erhält den Schiedsrichter-Ehrenausweis
 Die Schiedsrichtervereinigung Mosel hat einen Ehrenschiedsrichter mehr in ihren Reihen. Im  Rahmen der letzten Pflichtbelehrung überreichten Obmann Arno Görg und Lehrwart Mario  Saxler den Schiedsrichter-Ehrenausweis an Petar Taleski aus Wittlich.
 
 Taleski legte 1982 die Schiedsrichterprüfung ab. Nach 33 Jahren als aktiver Schiedsrichter  beendete Petar Taleski nach der Saison 2014/2015 seine Schiedsrichterlaufbahn.

 Mit dem Ehrenausweis des FV Rheinland hat Petar Taleski innerhalb des Verbandes freien  Eintritt zu allen Fußballspielen. Zudem werden die Ehren-Schiedsrichter auf die alle zwei Jahre  stattfindende Weihnachtsfeier der SRV Mosel eingeladen.

 An dieser Stelle sei nochmals "DANKE PETAR!" gesagt - für Deinen langjährigen Einsatz an der  Pfeife und Deine stetige Zuverlässigkeit!
 
 
  


Obmann Arno Görg - Petar Taleski und Lehrwart Mario Saxler




13.08.2017- Spielkreis Mosel mit 4 Schiedsrichterkameraden im Perspektivkader vertreten
 In der Saison 2017/2018 ist der Spielkreis Mosel mit 4 Schiedsrichtern im Perspektivkader vertreten.
 Tim Steffens vom SV Manderscheid war bereits in der vergangenen Saison im Förderkader des FV  Rheinland. 
 Der 24-jährige Paulin Schweisel vom SV Veldenz wurde nach seiner ersten erfolgreichen  A-Klassen-  Saison in den Perspektivkader berufen.
 Mit Michael Reinhard (SV Haag) und Dominik Franklin (SV Laufeld) haben sich innerhalb kurzer Zeit  zwei aktive Fußballer für höhere Aufgaben im Schiedsrichterwesen empfohlen. Mit fußballerischem  Verständnis ausgestattet, sattelten beide vom aktiven Fußballer zum Schiedsrichter um. Bereits in
 der Rückrunde der vergangenen Saison wurde sie in der A-Klasse eingesetzt und stellten dort ihr  Schiedsrichter-Talent unter Beweis. 
 Ausführliche Portraits unserer Perspektivkader-Schiedsrichter sind unter SCHIEDSRICHTER -    PERSPEKTIVKADER abrufbar.

 Aus dem Perspektivkader werden die Aufsteiger in die Bezirksliga ermittelt.
 Wir drücken Euch die Daumen und wünschen eine erfolgreiche Saison. Es wäre schön, wenn wir  unsere Verbandsklassen-Riege im nächsten Jahr vergrößern könnten.

Michael Reinhard, Dominik Franklin, Tim Steffens, Paulin Schweisel, Nachwuchsreferent Marc Schiry (von links)
 



13.08.2017- Jürgen Michalski und Kornelius Schäfer beenden Beobachtertätigkeit auf Verbandsebene

 Zur neuen Saison scheiden Jürgen Michalski aus Grenderich und Kornelius Schäfer aus Wallscheid aus  der Riege der Verbands-Schiedsrichterbeobachter aus. 

 Jürgen Michalski ging nach Beendigung seiner Tätigkeit als Schiedsrichter der Rheinlandliga im Jahre  2011 auf Verbandsebene beobachten. Er wird dem Kreis als A-Klassen-Schiedsrichter erhalten bleiben.

 Kornelius Schäfer aus Wallscheid war insgesamt (mit kleiner Unterbrechung) über 20 Jahre Beobachter  in den Verbandsklassen. Als Nachwuchsreferent Ende der 90er-Jahre hatte er maßgeblichen Anteil an  der Karriere vieler Mosel-Referrees. 
  
 Wir sagen D A N K E, dass ihr den Kreis über Jahre im Beobachtungswesen des Verbandes vertreten  habt!

 




29.07.2017- Max Roth ist in die Bezirksliga aufgestiegen

 Max Roth vom SV Morbach pfeift künftig in der Bezirksliga. Der 22-jährige Kirchberger hat 2010 die Schiedsrichterprüfung  abgelegt und pfiff bis 2014 im Spielkreis Hunsrück-Mosel bis zur Kreisliga A.
 Nach einer zweijährigen Pause wechselte Max 2016 zum SV Morbach. Er wurde direkt in der A-Klasse und als Schiedsrichter-  Assistent in der Rheinlandliga eingesetzt. Seine Leistungen und seine Einsatzbereitschaft direkt zu Beginn führten zur  Nominierung in den Perspektivkader des FV Rheinland.
 Über die gesamte Saison brachte Max Roth konstant gute Leistungen in der A-Klasse, so dass am Ende der Bezirksliga-  Aufstieg der verdiente Lohn war.
 Die Leistungsprüfung auf Verbandebene hat Max bereits erfolgreich absolviert.

 Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg und viel Erfolg in der neuen Spielklasse!









29.07.2017- Martin Klas ist Ersatz-Schiedsrichter in der Rheinlandliga und im Pool der A-Jugend-Regionalliga Schiedsrichter

 Nur knapp verpasste Martin Klas vom SV Altrich den Aufstieg in die höchste Spielklasse des Verbandes. In der kommenden  Saison ist Martin nun Ersatzmann in der Rheinlandliga, wo er sich auf ein paar Spielleitungen freuen darf. Zudem wurde er in    den Pool der A-Junioren-Regionalliga-Schiedsrichter berufen.
 
 Martin Klas hat 2006 die Schiedsrichterprüfung abgelegt. Er pfiff zunächst bis 2010 und legte dann nach fünfjähriger Pause  2015 erneut die Prüfung ab. In der Saison 2015/2016 schaffte Martin dann auf Anhieb den Sprung von der A-Klasse in die  Bezirksliga. Dort fasste er direkt Fuss und seine sehr guten Leistungen wurden mit der Nominierung als Ersatz-Schiedsrichter  der Rheinlandliga belohnt. Zusätzlich zählt er ab der Saison 2017/2018 zu dem Kreis der Spielleiter in der A-Junioren    Regionalliga.

 Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem Erfolg und drücken die Daumen, dass in dieser Saison der Aufstieg in die    Rheinlandliga klappt!







18.12.2016 - Ehrungen verdienter Schiedsrichterkameraden

 Bernd Loch von der DJK Horath erhielt aus den Händen des Kreisvorsitzenden Walter Kirsten die Dankplakette  des Spielkreises Mosel. Nach 37-jähriger Schiedsrichtertätigkeit hing Bernd nach der Saison 2014/2015 die Pfeife  an den berühmten Nagel. 

 Die Auszeichnung würdigt aber nicht nur seine jahrzehntelange Tätigkeit als Unparteiischer, sondern auch sein  vielfältiges ehrenamtliches Engagement für seinen Heimatverein DJK Horath.




   

Timo Pick (FC Bischofsdhron) und Peter Bombarding (SV Niederemmel) wurden im Rahmen der DFB-Aktion "DANKE SCHIRI" als Kreissieger gekürt. Neben ihrer Zuverlässigkeit sowie ihrer Leistung auf dem Platz, engagieren sich beide auch anderweitig in der Vereinigung. Timo Pick, der die Auszeichnung in der Kategorie U50 erhielt, war jahrelang Nachwuchsreferent und unterstützt bis heute die Nachwuchsarbeit. Peter Bombarding (Auszeichnung in der Kategorie Ü50) ist als Beisitzer im Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss tätig und immer da, wenn er gebraucht wird. 
Beide sind für den Verbandsentscheid nominiert. Die Gewinner auf Verbandsebene werden vom DFB zu einem Bundesligaspiel mit Galaabend eingeladen. Wir drücken Euch die Daumen für den Verbandsentscheid, verdient hättet ihr es!


 

DANKE SCHIRI: Peter Bombarding (SV Niederemmel); Timo Pick (FC Bischofsdhron)

Dankplakette des Spielkreises Mosel: Bernd Loch (DJK Horath)

Für 10-jährige Schiedsrichtertätigkeit erhielten nachfolgende Schiedsrichter die Bronzene Ehrennadel der Schiedsrichtervereinigung Mosel:
Kai-Jörg Krall (SV Lüxem)
Marc Schiry (SV Gonzerath)
Wolfgang Weckmann (SV Altrich)
Christoph Zimmer (SV Wittlich)

Die Silberne Ehrennadel der Schiedsrichtervereinigung Mosel für 15-jährige Schiedsrichtertätigkeiten erhielten:
Heinz Berndt (DJK Morscheid)
Torsten Engel (SV Longkamp)
Tobias Köhler (SV Monzelfeld)

Hort Jonas (FC Zemmer) erhielt die für 20-jährige aktive Schiedsrichtertätigkeit die Goldene Ehrennadel der Schiedsrichtervereinigung.




10.12.2016 - Torsten Engel und Jan-Hagen Engel sind die "Schiedsrichter des Jahres"
 Anläßlich der Weihnachtsfeier der Schiedsrichtervereinigung Mosel am 03.12.2016 in Kröv wurden Torsten Engel und Jan-  Hagen Engel von Kreis-Schiedsrichter-Obmann Arno Görg als "Schiedsrichter des Jahres" ausgezeichnet.
 
 Torsten Engel erhielt die Auszeichnung für die Saison 2014/2015. Der 31-jährige ist seit dem Jahr 2000 Schiedsrichter und  dies mit Leib und Seele. "Die Schiedsrichterei steht bei Torsten ganz oben", lobte Obmann Arno Görg den Eifer und Einsatz,  den Engel an den Tag legt. Torsten Engel, der für den SV Longkamp als Schiedsrichter tätig ist, gehört zu den erfahrensten  und etabliertesten Schiedsrichtern im Spielkreis Mosel. Er ist ein gern gesehener Schiedsrichter auf den Sportplätzen, wobei  seine Spielleitungen von Souveränität geprägt sind. So auch das von ihm geleitete Kreispokalendspiel zwischen dem SV  Morbach II und dem SV Hetzerath in der Saison 2014/2015.

 Dass Jan-Hagen Engel vom SV Gonzerath zum "Schiedsrichter des Jahres" für die Saison 2015/2016 gekürt wurde,  überraschte keinen der 160 anwesenden Schiedsrichter und Ehrengäste. Seit 5 Jahren ist Jan-Hagen Engel als  Schiedsrichter tätig. Bereits bei seinen ersten Spielen erkannten die Verantwortlichen sein Talent. Jedes Jahr ging es eine  Spielklasse nach oben. Seit dieser Saison pfeift Jan-Hagen Engel in der Rheinlandliga, wo er zu den jüngsten  Schiedsrichtern zählt. "Der Erfolg ist der eine Aspekt, aber auch der Einsatz ist bemerkenswert: in insgesamt 90 Spielen  amtierte Jan-Hagen in der vergangen Saison als Schiedsrichter oder Schiedsrichter-Assitent", lobte Obmann Görg das  Engagement des 20-jährigen. Darüber hinaus hat Jan-Hagen Engel den Posten des Schiedsrichter-Ansetzer im Kreis-            Schiedsrichter-Ausschuss inne.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZU DIESER VERDIENTEN AUSZEICHNUNG IHR BEIDEN!






12.06.2016 - Arno Görg mit der Goldenen Ehrennadel des FVR ausgezeichnet
 Auf dem diesjährigen Verbandstag des Fußballverbandes Rheinland, der am  04.06.2016 in Lahnstein stattgefunden hat, wurde unser Obmann Arno Görg  mit der Goldenen Ehrennadel des FV Rheinland ausgezeichnet.

 Diese Auszeichnung ist an besondere Kriterien gebunden und wird pro Kreis  jährlich nur an einen Sportkameraden verliehen. In diesem Jahr wurde die  Ehrung im Spielkreis Mosel dem langjährigen Schiedsrichter und Funktionär  Arno Görg zugesprochen.

 HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! 



 Foto-Quelle: Homepage www.fv-rheinland.de
 Arno Görg, 6ter von links, direkt neben Verbandspräsident Desch